Hintergrundelement

Naturmagazin 04/2021: Zukunft Wald

LIEBE LESERINNEN UND LESER,

30 Jahre Naturwacht in Brandenburgs Großschutzgebieten, eine Erfolgsgeschichte und ein Grund, allen Beteiligten, denen der ersten Stunde und den heute tätigen Rangern und Rangerinnen Glückwünsche der Redaktion und von mir zu übermitteln. Der jetzige Umweltminister Axel Vogel, der damals die Naturwacht mit aus der Taufe gehoben hat, gratulierte in einer Videobotschaft den 87 vor Ort tätigen Ranger:innen und acht Mitarbeiter:innen in der Zentrale der Naturwacht. Inzwischen beispielhaft auch für andere Großschutzgebiete ist sie Mittler zwischen Mensch und Natur, ein Anliegen und eine Aufgabe, die naturmagazin und Naturwacht schon von Beginn an verbunden hat.

Wir leben in einer spannenden Zeit, Anspruch und Verhalten des Einzelnen und der Gesellschaft sind starken Veränderungen unterworfen. Dinge, vor einiger Zeit noch undenkbar, werden selbstverständlich, andere werden in Frage gestellt. Alternative Energieerzeugung ist unabdingbar, Konflikte mit der Natur sind nicht zu übersehen. Darauf hinzuweisen und zu vermitteln, wird auch weiterhin unser Anliegen sein. Energie nicht nur alternativ zu erzeugen, sondern auch sinnvoll zu speichern oder endlich ernsthaft über Einsparpotenziale nachzudenken.

Etwa ein Drittel der Bundesrepublik sind mit Wald bedeckt, eine Spitzenposition in Europa. Den sauren Regen relativ gut überstanden, Waldbrände technisch immer besser im Griff und gegen den Borkenkäfer gibt es die vertrauten Mittelchen, eigentlich könnte man zufrieden sein. Der Klimawandel zwingt zu Veränderungen in der Forstwirtschaft, um das WIE wird noch gerungen. Fragen der Wildbewirtschaftung, der Baumartenwahl, der Zertifizierung werden diskutiert, die besondere Bedeutung von Bäumen im Ökosystem dargestellt. Das Ziel sind neue, widerstandsfähige, standortangepasste Mischwälder. Interessanterweise hat Alfred Möller, Lehrer an der preußischen Forstakademie in Eberswalde, schon 1920 seine Dauerwaldidee mit Vorschlägen für die Bewirtschaftung veröffentlicht.

„… ist die Funktions- und Leistungsfähigkeit von Waldökosystemen die entscheidende Zielfunktion, der sich alles andere unterordnen muss“. So wird es im Leitartikel des vorliegenden Heftes formuliert. Es wird sicher nicht das letzte Mal sein, dass wir uns im Magazin mit diesem Thema beschäftigen.

Reinhard Baier
Geschäftsführer Natur+Text

Zum Magazin
 
 

Aktuelles Magazin

Ausgabe 04/2021

Pfeil blue
Naturmagazin Ausgabe 04/2021

Archiv

Die letzten 4 Ausgaben

Pfeil olive

Vorschau

Ausgabe 01/2022

Pfeil blue

Naturkatastrophen?