Hintergrundelement

Der Berliner Florenatlas

Birgit Seitz , Michael Ristow, Rüdiger Prasse, Bernd Machatzi, Gunther Klemm, Reinhard Böcker, Herbert Sukopp

27,00 € inkl. MwSt.

versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

zzgl. Versandkosten ins Ausland

lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen

Der Berliner Florenatlas ist das Ergebnis einer über 20 Jahre langen Erfassung aller wildwachsenden Farn- und Blütenpflanzen dieser Stadt. Über 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben daran ehrenamtlich mitgewirkt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Insgesamt sind etwa 2500 Sippen, d. h. Arten, Unterarten, Varietäten und Hybriden für Berlin nachgewiesen. In 1900 Rasterkarten wird die Verbreitung fast aller wildwachsenden Gefäßpflanzen gezeigt.

Durch die Auswertung historischer Daten aus Literatur und Herbarien werden in den Karten auch die vielfältigen Veränderungen der Berliner Flora sichtbar. Den Kartenteil ergänzen reich bebilderte Texte zur Berliner Landschaft, zur Geschichte der floristischen Erforschung und zum Florenschutz. Für die zukünftgie Erfoschung, den Schutz und die Erhaltung der Berliner Pflanzenvielfalt stellt dieser Verbreitungsatlas eine unverzichtbare Grundlage dar.

Rezension

Nun hat auch das Bundesland Berlin seinen Florenatlas, zahlreichen Vorgängern folgend. Als „Heft“ lässt sich das umfangreiche großformatige Buch in guter Ausstattung aber kaum einstufen. Es enthält vor allem auf 384 Seiten die üblichen Punktrasterkarten mit 153 MTB-Viertelquadrantenfeldern von 1900 Gefäßpflanzensippen in alphabetischer Folge, farbig unterlegt mit Gewässern, Grünland/Acker, Wälder/Parks sowie den vorherrschenden Siedlungsbereichen. ...

Dazu kommen Zusatzinformationen: Gefährdungsgrad, Jahr des ersten und letzten Nachweises, Herkunftsgebiete. Damit ist eine rasche Übersicht gegeben. ...

Der Atlas ist ein wertvolles Dokument der (fast) aktuellen Situation und vorhergehender Veränderungen und wird sicher ein wichtiges Instrument für weitere Forschungen, vor allem aber auch für planerische Fragen sein. (von Hartmut Dierschke in Tuexenia 33, 2013)

 

... Dem Kartenteil vorangestellt ist ein ausgesprochen lesenswerter und unterhaltsamer Textteil mit jeweils einem Kapitel zur Entstehungsgeschichte des Florenatlasses, zur Landschaft Berlins, zur Geschichte der Floristik in Berlin, zum Florenschutz in Berlin und zur Methodik sowie jeweils einem mit Ergebnissen, Anmerkungen zu ausgewählten Sippen und Erläuterungen zum Kartenteil. Die Texte sind auch für Nichtbotaniker leichtverständlich und – wie der Kartenteil – durch Photographien von vorwiegend (wenngleich nicht in allen Fällen) hoher Qualität bebildert. Der Rezensent hat die Kapitel 3 („Geschichte der Floristik in Berlin“) und 6 („Ergebnisse“) mit besonders großem Vergnügen gelesen, wenngleich eine etwas ausführlichere, statistisch anspruchsvollere Auswertung der Ergebnisse dem Gesamtaufwand für Kartierung und Atlaserstellung sicherlich angemessen(er) gewesen wäre: An dieser Stellte musste die Wissenschaft aus Sicht des Rezensenten etwas hinter dem spürbaren und an sich nachvollziehbaren Wunsch nach einer durchgehenden Allgemeinverständlichkeit des Werkes zurückstehen. Dieser kleine Wermutstropfen vermag den überaus positiven Gesamteindruck jedoch nicht nennenswert trüben, sodass das Fazit eine uneingeschränkte Kaufempfehlung ist. (von Aiko Huckauf in Kieler Notizen zur Pflanzenkunde 39, 2013)

Zum Warenkorb

Pfeil green

Zahlungsmittel

Pfeil green

In unserem Buchladen haben Sie die Möglichkeit
- per Rechnung oder
- SEPA-Lastschrift
zu bezahlen.

Newsletter

Pfeil green

Hier können Sie den Newsletter abonnieren, der Sie über unsere Neuerscheinungen und Veranstaltungen informiert. Wir freuen uns über Ihr Interesse! Natürlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Newsletter bestellen

naturmagazin

Pfeil orange

naturmagazin Berlin-Brandenburg

Die Zeitschrift informiert vierteljährlich über die Natur und deren Schutz in der Region, setzt dabei thematische Schwerpunkte, gibt Umwelt-, Bücher- sowie Reisetipps und bietet einen Veranstaltungskalender.